Schreiben in Studium und Schule

Totale Blockade!? 10-Tage-(Schreib)Challenge gegen das Motivationstief beim Schreiben deiner Bachelor- oder Masterarbeit

Treffpunkt Schreiben, 10-Tage Schreibchallenge, Bachelorarbeit, Masterarbeit, Schreibblockade, Motivationstief
Geschrieben von Veronika
Schreibblockade, Motivationstief, Prokrastination, Bachelorarbeit, Masterarbeit, totale Blockade, Treffpunkt Schreiben
  • Du kannst dich einfach nicht überwinden, mit deiner Bachelorarbeit zu starten. Totale Blockade! Um deinen Schreibtisch machst du seit einiger Zeit einen großen Bogen und jedes Mal, wenn du dein Notebook siehst, meldet sich ein unangenehmes Gefühl in deiner Magengrube.
  • Das Exposé deiner Masterarbeit ist fertig, aber plötzlich gibt es tausend andere Dinge zu tun. Du findest kein passendes Zeitfenster um weiterzuarbeiten.
  • Eigentlich bist du bis jetzt gut mit dem Schreiben deiner Uni-Arbeit vorangekommen, aber seit einer Woche fühlt es sich so an, als müsstest du mit einem 20-Kilo-Rucksack im Alleingang ohne Sauerstoff den Nanga Parbat besteigen.
  • Zeit ist nicht dein Problem. Davon hast du sehr, sehr viel. Du hast sie dir extra freigeschaufelt. Trotzdem scheint es undenkbar, an deinem Schreibprojekt zu arbeiten.

Schreibblockade. Motivationstief. Prokrastination.

Es gibt viele Begriffe, die diesen Zustand beschreiben. Fakt ist, er fühlt sich nicht besonders gut an. Fakt ist auch, er taucht beim Schreiben häufig auf. 

Aber was kannst du tun?

Hier hast du die Antwort. Komm ins Tun!

  • Beginne zu schreiben. (Egal was.)
  • Setze dich wieder mit deinem Schreibprojekt auseinander (und wenn es nur im weitesten Sinne ist). 
  • Schaffe einen regelmäßigen Schreib- oder Arbeitsrhythmus. 

Wie das geht? Mit unserer 10-Tage-(Schreib)Challenge.

10 Tage an deiner Bachelor- oder Masterarbeit schreiben, ohne an deiner Bachelor- oder Masterarbeit zu schreiben 🤯 .

Klingt gut? Na dann: #schreiblos

Warum dir die 10-Tage-(Schreib)Challenge helfen wird

Warum dir diese 10-Tage-(Schreib)Challenge helfen wird, bei deinem Schreibprojekt weiterzukommen, auch wenn das momentan undenkbar scheint? 

Darum:

  • Du arbeitest an deinem Schreibfluss.
  • Du etablierst einen regelmäßigen Arbeitsrhythmus.
  • Du kommst bei deiner Bachelor- oder Masterarbeit weiter, auch wenn du nicht direkt daran arbeitest.
  • Du entwickelst Strategien, um (wieder) anzufangen.
  • Du fühlst dich mit deinem Schreibprojekt nicht alleine.
  • Du betrachtest deine Arbeit und dein Schreiben aus einer anderen Perspektive. 

Wie funktioniert das jetzt?

Die 10-Tage-(Schreib)Challenge gegen die totale Blockade beim Schreiben deiner Bachelor- oder Masterarbeit ist schnell erklärt.

Du erledigst jeden Tag eine der definierten Aufgaben. Tag für Tag. 10 Tage lang.

Plane für die Erledigung der Challenge-Aufgabe jeden Tag 15 Minuten ein.

Welche Aufgabe du an welchem Tag erledigst, ist dir überlassen. Du musst aber alle 10 Herausforderungen meistern, um die Challenge erfolgreich abzuschließen.

Gibt es Regeln?

 

Eigentlich gibt es nur eine wichtige Regel: Du musst liefern! 10 Tage lang.

Egal wie müde, unmotiviert oder ideenlos du auch bist, erledige jeden Tag eine der Herausforderungen. Verabschiede dich dabei gerne von jeglichen Qualitätsansprüchen, aber bleib dran.

Tipps für die Challenge

  • Überlege dir gleich zu Beginn der Challenge für jeden der 10 Tage, wann du die tägliche Aufgabe erledigen wirst. Trage dir diese 15 Minuten als Termin im Kalender ein.
  • Probiere jede der Aufgaben aus, auch wenn dir die ein oder andere wenig sinnvoll erscheint oder “gar nicht deins” ist. 
  • Denk daran, es sind nur 15 Minuten! Auch wenn du gar keine Zeit hast, müde bist oder viel zu hungrig, eine Viertelstunde geht immer.
  • Erzähl anderen davon, dass du an der Challenge teilnimmst. 🗣 Berichte über deine Erfahrungen und Ergebnisse.🤳 Hol dir deinen verdienten Schulterklopfer und bleib dran. 💪

Die 10 Aufgaben der Challenge im Detail

Totale Blockade, Schreibblockade, Schreiben, Bachelorarbeit, Masterarbeit, Motivationstief, Challenge

Aufgabe 1: Schreib ein 10-minütiges Freewriting

👉 Nimm Stift und Papier zu Hand und schreibe 10 Minuten lang alles auf, was dir durch den Kopf geht. Rechtschreibung und Grammatik sind völlig egal. Hör nicht auf zu schreiben.

👉 Klopf dir auf die Schulter, wenn du fertig bist. Du hast 10 Minuten geschrieben 🙌. Ob du dir den Text jetzt noch einmal durchliest oder nicht, ob du ihn aufhebst oder wegwirfst, bleibt dir überlassen. 

Eine detaillierte Anleitung zur kreativen Schreibmethode Freewriting findest du hier.

Aufgabe 2: Erzähl mal! Plaudere mit jemandem über deine Bachelorarbeit/Masterarbeit

Aufgabe 3: Definiere 10 To-dos, die deine Arbeit voranbringen und nicht länger als 10 Minuten dauern

👉 Manchmal hast du ein kurzes Zeitfenster, das du produktiv nutzen möchtest. Oder du brauchst rasch ein Erfolgserlebnis. Dann ist es gut, wenn du eine Liste mit offenen Punkten hast, die sich schnell erledigen lassen.

Hier ein paar Beispiele:

  • Das Deckblatt für deine Bachelorarbeit/Masterarbeit erstellen.
  • Herausfinden, welche Zitierrichtlinien an deiner Hochschule gelten.
  • Die Struktur deiner Arbeit als Mindmap oder Cluster grafisch darstellen, damit du dir immer schnell einen Überblick verschaffen kannst.
  • Herausfinden, welche Datenbanken, E-Books, E-Journals an der Bibliothek deiner Hochschule online zur Verfügung stehen und wie du darauf zugreifen kannst.

Aufgabe 4: Ergänze folgenden Satzanfang 10 Mal mit unterschiedlichen Endungen.
Wenn ich meine Bachelorarbeit/Masterarbeit erfolgreich eingereicht habe, …

👉 Nimm dir Zeit, die Übung schriftlich zu machen und notiere auch den Satzanfang jedes Mal aufs Neue.

👉 Schreib so zügig wie möglich, ohne lange nachzudenken.

Aufgabe 5: Schau dir ein YouTube-Video an, das irgendwie mit deiner Bachelorarbeit/Masterarbeit zu tun hat

👉 Such dir ein YouTube-Video heraus, das auf irgendeine Art und Weise mit deiner Arbeit in Verbindung steht. Es kann beispielsweise einen Zusammenhang zu deinem Thema oder deiner Forschungsfrage geben. Vielleicht findest du aber auch spannenden Input zum Schreibprozess oder ein Word-Tutorial, das dir weiterhilft. Sei kreativ! 

👉 Genieße dann eine Runde “YouTube-Schauen” ganz ohne schlechtes Gewissen 😉

Keine Zeit zu suchen? Hier drei Vorschläge:

  • Tim Urban: Tim Urban: Inside the mind of a master procrastinator | TED
  • Schreibzentrum Frankfurt am Main: Was sind Schreibstrategien?
  • maiLab: Sollte man gendern?

Aufgabe 6: Sammle alle offenen Fragen (mindestens 10), die dir zu deiner Arbeit im Kopf herumschwirren in einer Liste

Aufgabe 7: Finde 5 Ressourcen, die dich bei deinem Schreibprojekt unterstützen

👉 Du kommst beim Schreiben deiner Bachelor- oder Masterarbeit nicht weiter. Dann suche dir Unterstützung. 

Hier ein paar Anregungen:

Aufgabe 8: Gestalte deinen Schreibort (neu)

👉 Lass deinem Arbeitsplatz etwas Aufmerksamkeit zukommen. Räum ihn auf, gestalte ihn ergonomischer oder verschönere ihn mit jedwedem “erquicklichen Beiwerk” aka Schnickschnack. 💐🔮🏆

Aufgabe 9: Schreib eine Postkarte oder WhatsApp/Signal/Threema-Nachricht an eine/n Empfänger*in deiner Wahl und verwende dabei ausschließlich Formulierungen des wissenschaftlichen Schreibens

👉 Formulierungshilfen oder Textbausteine für wissenschaftliche Arbeiten findest du beispielsweise in diesem Merkblatt des Schreibzentrums der Goethe Universität Frankfurt, in dieser Arbeitshilfe der Universität Heidelberg oder im Buch Wissenschaftlich formulieren von Stefan Kühtz*.

Liebe Ronja,
im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Frage, wie es dir derzeit bei deinem Auslandspraktikum ergeht. Deine sporadische Kontaktaufnahme ist ein viel diskutiertes und strittiges Thema. Auf der Grundlage der von dir gesendeten Nachrichten vertritt die Autorin die These, dass du mit einem hohen Arbeitspensum konfrontiert bist. Kloimüller (also die Anna 😉) argumentiert hingegen aufgrund des ausgewerteten Datenmaterials, dass du uns wohl vergessen hast. Es handelt sich folglich um eine Fragestellung, die noch weiterer Untersuchung bedarf. Abschließend ist zu sagen, dass ich gerade an meiner Bachelorarbeit schreibe und dabei bis jetzt wenig aussagekräftige Ergebnisse vorweisen kann. Also: Melde dich mal! Umarmung,

Leonie

Aufgabe 10: Lege fest, wann du beginnen wirst an deiner Bachelorarbeit/Masterarbeit (weiter) zu arbeiten. Definiere, genau womit du starten wirst.

👉 Nimm deinen Kalender zur Hand und trage dir einen Termin ein. Überfordere dich nicht! Eine Stunde reicht.

👉 Lege auch fest, was du in dieser Zeit tun wirst. Wähle eine überschaubare Aufgabe, die du im gewählten Zeitraum sicher bewältigen kannst. 

Beispiel:  29. März 2022, 15:00 – 16:00 (in der Pause zwischen den Lehrveranstaltungen): Ich lese den Artikel von XYZ und mache mir Lesenotizen.

Wie war’s?

Wie immer sind wir neugierig. Wie geht es dir bei der 10-Tage-(Schreib)Challenge oder wie ist es dir gegangen? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Hast du dein Motivationstief überwunden? Wir freuen uns über deinen Kommentar 🙂

Du willst keinen Beitrag versäumen? Wir informieren dich gerne, sobald ein neuer Beitrag online ist: Ja, ich will den Blog abonnieren.

Bildquelle: Canva, Treffpunkt Schreiben

*Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Inhalte unseres Blogs sind kostenlos. Manchmal bauen wir Affiliate-Links in unsere Artikel ein. Wenn du über diese Links ein Produkt erwirbst, zahlst du nicht mehr, aber „Treffpunkt Schreiben“ erhält eine kleine Kommission. Entsprechende Links sind mit * markiert. Das Affiliate-Programm ist anonym. Wir können nicht sehen, wer was gekauft hat. So hilfst du uns die Produktion von Inhalten und die Betriebskosten für die Webseite zu finanzieren. DANKE! 🙏
Natürlich bekommst du die Bücher/Produkte auch beim lokalen (Buch-)Handel deines Vertrauens!

Kommentar hinterlassen