Schreiben in Studium und Schule

6 Gründe, warum du deine Bachelorarbeit nicht in zwei Wochen schreiben solltest und 9 Tipps, falls du es tust

Bachelorarbeit in zwei Wochen Schreiben, Tipps, Treffpunkt Schreiben
Geschrieben von Veronika

Wenn du dir gerade die Frage stellst, ob du deine Bachelorarbeit in nur zwei Wochen schreiben kannst, dann bist du wahrscheinlich in einer der folgenden Situationen:

Bachelorarbeit in zwei Wochen Schreiben, 6 Gründe warum nicht, Treffpunkt Schreiben

Situation1: Du stehst ganz am Beginn des Projektes Bachelorarbeit und hast dafür noch reichlich Zeit. Du fragst dich allerdings, ob du diese auch brauchen wirst. Ein ganzes Semester? Das klingt wirklich lang. Geht das nicht auch schneller? Sagen wir in zwei Wochen?

Bachelorarbeit in 2 Woche, 8 Tipps, Treffpunkt Schreiben

Situation 2: Du hast bis zum Abgabetermin deiner Bachelorarbeit noch zwei Wochen Zeit. Deine Studienkolleg*innen scheinen alle viel weiter zu sein. Einige haben ihre Arbeiten abgegeben. Du hast noch immer wenig Plan, aber langsam setzt Panik ein. Kannst du das überhaupt schaffen? In nur zwei Wochen?

Wenn du dich in Situation eins wiederfindest, dann lautet meine Antwort: Nimm dir für deine Bachelorarbeit wesentlich mehr Zeit als zwei Wochen. Dafür gibt es gute Gründe. Sechs davon verrate ich dir in diesem Beitrag.

Deine Situation fühlt sich eher nach Nummer zwei an? Kein Grund zur Panik. Ja, es ist (mit ein paar Abstrichen) möglich, eine Bachelorarbeit in zwei Wochen fertigzustellen. Meine sieben Tipps für deinen Bachelorarbeit-in-zwei-Wochen-Erfolg findest du auch in diesem Beitrag.

Wichtig: Vorwissen und Forschungsmethode

Ob du deine Bachelorarbeit in zwei Wochen fertigstellen kannst, ist auch von deinem Vorwissen und der von dir gewählten Forschungsmethode abhängig.

Vorwissen

Wenn du deine Themenidee schon im Bachelorseminar präsentiert oder bereits eine Disposition verfasst hast, hast du eindeutig einen Startvorteil. Von 0 auf Bachelorarbeit in zwei Wochen ist hingegen ein sehr ambitioniertes und herausforderndes Unterfangen.

Forschungsmethode

Auch die Forschungsmethode ist für die „Durchlaufzeit“ deiner Bachelorarbeit wesentlich. Literaturarbeiten lassen sich aus meiner Sicht in vierzehn Tagen schreiben. Hast du hingegen eine Umfrage oder Interviews geplant, bekommst du ein Zeitproblem, wenn diese in den zwei Wochen (zusätzlich zum Schreiben der Arbeit) auch durchgeführt und ausgewertet werden müssen.

Gründe warum du deine Bachelorarbeit nicht in zwei Wochen schreiben solltest, Treffpunkt Schreiben

6 Gründe, warum du deine Bachelorarbeit nicht in zwei Wochen schreiben solltest

1) So viel Zeitdruck ist eigentlich nur eines: 💩

Eine Bachelorarbeit in zwei Wochen zu schreiben, ist für fast alle Studierenden eine Herausforderung. Die wenigsten nehmen diesen Zeitdruck als positives Erlebnis wahr. Für die meisten ist es eine Monsteranstrengung, die zum Ende hin in puren Stress ausartet und stark auslaugt.

Frage ich Studierende, die mir stolz berichten, dass sie ihre Arbeit in zwei Wochen (oder weniger) geschrieben haben, ob sie es noch einmal so machen würden, lautet die Antwort eigentlich immer: „Nein, das mache ich nie wieder. Das war entsetzlich.“

Wenn du also die Möglichkeit hast, zwei entsetzlich stressige und anstrengende Wochen zu vermeiden, solltest du das aus meiner Sicht tun.

2) Es braucht Zeit, die eigene Schreibkompetenz zu verbessern

Deine Bachelorarbeit ist eine Chance, deine Schreibkompetenz zu verbessern und neue Methoden und Herangehensweisen auszuprobieren. Das erfordert allerdings etwas zeitlichen Spielraum. Wenn du im Panik-Modus 40 Seiten tippst, hast du weder Zeit noch Lust, deinen Schreibprozess zu reflektieren und durch neue Methoden weiterzuentwickeln.

3) Sich mit dem Thema der Bachelorarbeit über einen längeren Zeitraum intensiv auseinanderzusetzen, ist spannend

Die Bachelorarbeit gibt dir die Möglichkeit, dich mit einer Fragestellung aus deinem Fachgebiet über einen längeren Zeitraum intensiv auseinanderzusetzen. Das ist spannend, vorausgesetzt das Thema interessiert dich.

Wenn du genügend Zeit hast, erlaubst du dir eher, einen interessanten Artikel zu Ende zu lesen, bei dem du eigentlich schon seit dem Abstract weißt, dass er für deine Arbeit nicht relevant ist. Du findest vielleicht heraus, dass DIE Expertin zu deinem Thema bei einer Konferenz an deiner Hochschule vortragen wird und hörst dir ihren Vortrag an. Eventuell wird dir auch durch ein spontanes Gespräch mit einem Studienkollegen klar, dass es einen weiteren theoretischen Aspekt gibt, den du unbedingt noch in deine Arbeit einbauen möchtest.

Ausreichend Zeit erlaubt dir beim Schreiben deiner Bachelorarbeit auch einmal links und rechts zu schauen. Wer unter großem Zeitdruck arbeitet, kann sich diesen Blick über den Tellerrand nicht leisten.

4) Sehr gutes Ergebnis!? Eher nicht.

Wenn du deine Bachelorarbeit in zwei Wochen schreibst, musst du dich aus meiner Sicht von der Idee verabschieden, eine sehr gute Arbeit zu schreiben.

Wer sich intensiv mit einer wissenschaftlichen Fragestellung auseinandersetzen und die Ergebnisse verständlich darstellen will, braucht Zeit.

  • Zeit, die eigenen Gedanken zu ordnen.
  • Zeit, neue Erkenntnisse einzuarbeiten.
  • Zeit, sich mit anderen über das Thema auszutauschen.
  • Zeit, um auch einmal Abstand vom eigenen Text zu bekommen.
  • Zeit, das Geschriebene mehrmals zu überarbeiten.

Wenn du in nur zwei Wochen mit deiner Bachelorarbeit fertig sein musst/willst, musst du hier Abstriche machen.

5) Achtung, Plagiatsfalle!

Mit mehreren wissenschaftlichen Quellen zu arbeiten, Gelesenes mit eigenen Worten wiederzugeben und mit der Forschungsfrage in Beziehung zu setzen, braucht Übung. Wer in Zeitnot gerät, ist daher schnell versucht, auf die Copy & Paste-Methode zurückzugreifen. Passende Textstellen werden einfach übernommen. Auf die notwendige Kennzeichnung dieser fremden Ideen (Zitat) wird dann im Eifer des Gefechts leicht vergessen. So entsteht schnell ein Plagiat.

6) Wer wenig Zeit hat, scheitert schneller

Wenn du über einen längeren Zeitraum regelmäßig an deiner Bachelorarbeit schreibst, machst du Fortschritte, ohne dabei ständig gestresst zu sein. Dein restliches Leben muss nicht zum Stillstand kommen, nur damit du Zeit zum Schreiben hast. Das verschafft dir eine bessere Ausgangssituation, um mit Schwierigkeiten fertig zu werden und dein Schreibprojekt erfolgreich zu Ende zu bringen.

Wenn du schon 10 Tage durchgehend gestresst am Schreibtisch sitzt, wirfst du schneller das Handtuch, wenn Probleme auftauchen.

9 Tipps, falls du deine Bachelorarbeit in zwei Wochen schreiben willst/musst:

1) Fang an! Jetzt!

Wer seine Bachelorarbeit in zwei Wochen schreiben muss, hat schon viel Zeit vergehen lassen, ohne daran zu arbeiten. Lass nicht noch einen weiteren Tag verstreichen. Du kannst es schaffen. Aber du musst anfangen. Jetzt!

Ein paar Tipps für den leichteren Schreibstart findest du hier.

2) Deine Forschungsfrage ist deine beste Freundin

Ziel deiner Bachelorarbeit ist die Beantwortung einer Forschungsfrage. Literatur, die der Beantwortung dient, wird gelesen, alles andere nicht. Was für die Beantwortung der Forschungsfrage notwendig ist, wird aufgeschrieben, alles andere kann ungeschrieben bleiben.

Die Forschungsfrage grenzt dein Thema ein. Deshalb ist es wichtig, dass du sie immer klar vor Augen hast. Es lohnt sich also, Zeit zu investieren, um die Frage nachzuschärfen und dir selbst zu verdeutlichen, worum es in deiner Arbeit geht.

3) Eine Gliederung ist wichtig

Mach dir vor dem Schreibstart Gedanken über die Gliederung deiner Arbeit. Mehr Informationen zur klassischen Struktur einer Bachelorarbeit findest du beispielsweise in diesem Beitrag von Scribbr: Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: 20 Beispiele & Word-Vorlage

Es ist sehr hilfreich, den geplanten Aufbau der Arbeit zu visualisieren, beispielsweise in einem Mindmap oder Cluster.

4) Perfektionismus abschalten

Für Perfektionismus hast du in den kommenden zwei Wochen keine Zeit. Du wirst Abstriche machen müssen. Vielleicht hast du bei deiner Recherche den ein oder anderen wichtigen Artikel übersehen. Vielleicht wären die Ergebnisse leichter verständlich, wenn du sie in einer Tabelle dargestellt hättest. Vielleicht. Aber in zwei Wochen ist einfach nicht alles möglich. Versuche, das Bestmögliche herauszuholen. Konzentriere dich darauf, fertig zu werden.

Wichtig: Beim korrekten Umgang mit wissenschaftlichen Quellen kannst du keine Abstriche machen. Egal wie wenig Zeit du hast, hier musst du sauber arbeiten!

5) Zeitplan erstellen

Überlege dir, wann du in den nächsten 14 Tagen Zeit hast, an deiner Bachelorarbeit zu schreiben und erstelle dir einen groben Zeitplan. Du hast in diesem Zeitraum auch noch andere Lehrveranstaltungen an der Uni oder musst arbeiten? Keine Panik. Du kannst es trotzdem schaffen. Allerdings ist es wichtig, dass du dir einen realistischen Überblick verschaffst, wann du Arbeitsphasen unterbringen kannst.

Hier ein Beispiel für einen groben Zeitplan:
  • Recherche & Strukturplanung: 3 Tage
  • Ersten Entwurf schreiben: 6 Tage (bei 30 Seiten wären das 5 Seiten pro Tag)
  • Überarbeiten: 4 Tage
  • Korrigieren & Formatieren: 1 Tag

6) Schreib den ersten Entwurf deiner Bachelorarbeit so schnell wie möglich

Wenn dir der Aufbau deiner Bachelorarbeit klar ist, versuche einen schnellen ersten Entwurf  zu schreiben. Achte dabei nicht auf Rechtschreibung, Grammatik oder passende Formulierungen. Bring im ersten Schritt nur die Inhalte zu Papier. Im Anschluss kannst du den Text dann mehrmals überarbeiten und ihn so verbessern und abgabefertig machen.
Der Vorteil dieser Vorgehensweise: Du kannst zwar einen Text abgeben, in dem die Formulierungen noch nicht ideal sind, aber du kannst keinen Text abgeben in dem noch zwei Kapitel fehlen.

7) Such dir Verbündete

Du kennst Studienkolleg*innen, die auch gerade unter Zeitdruck an ihrer Arbeit schreiben. Wunderbar. Mach dir mit ihnen einen Schreibtreff in der Bibliothek oder online aus. Wer gemeinsam schreibt, ist motivierter und kann sich über Probleme austauschen.

Keine Leidensgenoss*innen in Sicht? Vielleicht gibt es nette Menschen in deinem Umfeld, die dir in diesen zwei Wochen ab- und zu ein Mittag- oder Abendessen vorbei bringen oder dir andere Alltagstätigkeiten abnehmen, damit du dich auf dein Schreibprojekt konzentrieren kannst.

8) Such dir eine/n Korrekturleser*in

Um deine Bachelorarbeit sinnvoll Korrektur lesen zu können, musst du Abstand von deinem Text gewinnen. Dafür fehlt dir in diesen zwei Wochen ziemlich sicher die Zeit. Wer sich lang und intensiv mit einem Text auseinandersetzt bzw. daran arbeitet, wird blind für das Geschriebene. Umständliche Formulierungen, Grammatik- oder Rechtschreibfehler fallen einem dann nicht mehr auf. Such dir daher eine/n Korrekturleser*in aus deiner Familie oder deinem Freundeskreis.

9) Geschafft? Mach mal Pause!

Eine Bachelorarbeit zu schreiben, ist anstrengend. Du hast eine Höchstleistung vollbracht! Toll. Nach jeder Höchstleistung kommt eine Phase der Erschöpfung. Vielleicht fühlst du dich leer. Plane nach diesen zwei Woche nicht gleich das nächste Monsterprojekt. Du brauchst jetzt ziemlich sicher einmal eine Pause!

Du hast deine Bachelorarbeit in kurzer Zeit geschrieben? Wie sind deine Erfahrungen? Was hat dir geholfen, dein Schreibprojekt in kurzer Zeit fertigzustellen? Schreib uns einen Kommentar! 🙏

Du willst keinen Beitrag versäumen? Wir informieren dich gerne, sobald ein neuer Beitrag online ist: Ja, ich will den Blog abonnieren.

Kommentar hinterlassen