Kreatives Schreiben Schreiben in Studium und Schule Schreiben im Job

Wie funktionieren Schreibsprints?

Wie funktionieren Schreibsprints, Treffpunkt Schreiben
Geschrieben von Veronika

Viel Text in begrenzter Zeit, das ist das Ziel von Schreibsprints. 🎯

Dabei geht es nicht darum, einen geschliffenen Text zu Papier zu bringen, sondern vielmehr darum, überhaupt etwas zu schreiben. Und das möglichst schnell. Quantität vor Qualität.

Schreibsprints unterstützen dich so beim Verfassen der unterschiedlichsten Textsorten. Überall dort, wo du in kurzer Zeit einen Rohtext erstellen möchtest, zahlt es sich aus, diese Schreibmethode auszuprobieren. Dabei ist es egal, ob du deinen Text im kreativen Bereich schreibst, im Job verfasst oder für die nächste Seminararbeit im Studium.

 🤔 Einen ersten Entwurf schreiben. Das kann ich doch auch ohne Timer im Nacken. Was soll das bringen außer Stress?

In einem Wort: Effizienz. Denn hier kommt das parkinsonsche Gesetz ins Spiel.

„Arbeit dehnt sich in genau dem Maß aus, wie Zeit für ihre Erledigung zur Verfügung steht.“

Cyril Northcote Parkinson

Auf das Schreiben bezogen bedeutet das: wer sich zwei Stunden Zeit nimmt, um den Entwurf für ein Kapitel seiner Masterarbeit zu schreiben, wird auch zwei Stunden brauchen. Wer sich hingegen nur 40 Minuten gibt, hat gute Chancen, es auch in dieser Zeit zu schaffen.

Wann sind Schreibsprints sinnvoll?

Besonders hilfreich ist diese Schreibmethode in folgenden Situationen:

  • Wenn deine Schreibzeit limitiert ist. Du hast nicht viel Zeit zum Schreiben? Dir stehen immer nur kurze Arbeitseinheiten zur Verfügung? Mit Schreibsprints lassen sich auch diese Zeitfenster effizient nutzen.
  • Wenn du mit einer Schreibblockade oder Aufschieberitis (Prokrastination) kämpfst. Überschaubare und klar begrenzte Zeitfenster wirken weniger einschüchternd. Die Schreibzeit zu limitieren, ist daher eine hilfreiche Strategie gegen Schreibblockaden oder Prokrastination. 
    Ich nehme mir jetzt 25 Minuten Zeit. Nicht mehr und nicht weniger. Was ich in dieser Zeit schaffe, schaffe ich. Dann höre ich guten Gewissens auf.
    Mit dieser Einstellung gelingt es dir leichter mit dem Schreiben zu starten.
    👉 Mehr Tipps für den Schreibstart findest du übrigens in diesem Beitrag: Wenn ich nur anfangen könnte! Meine Tipps für den leichten Schreibstart 
  • Wenn du schneller schreiben möchtest. Schnelles Schreiben lässt sich trainieren. Die beste Übung dafür sind Schreibsprints. Wenn du regelmäßig sprintest, wirst du merken, dass die Anzahl der Wörter, die du in kurzer Zeit zu Papier bringen kannst, steigt.
  • Wenn du eine besonders temporeiche Szene schreiben möchtest. In der nächsten Szene deines Romans muss die Protagonistin unbedingt einen Zug erwischen oder ist in eine actiongeladene Kampfszene involviert? Auch hier kann sich ein Schreibsprint lohnen, um die Schnelligkeit und Rasanz der Situation noch besser zu Papier zu bringen.
  • Wenn du motiviert in eine Arbeitsphase starten möchtest. Ein Schreibsprint eignet sich gut, um eine längere Schreibeinheit einzuleiten. Du kommst rasch in den Schreibfluss und beginnst mit einem ordentlichen Wortvorsprung.
  • Wenn du Lust hast einen Schreibsprint auszuprobieren. Schreibsprints machen Spaß. Such dir einen spannenden Schreibimpuls, stell deinen Timer und los geht‘s.

Schreibsprints – die Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1 – Die Vorbereitung

Ziel setzen

Für einen Schreibsprint gibt es zwei mögliche Zielsetzungen:

  1. So viel wie möglich im definierten Zeitraum schreiben
  2. Eine definierte Wortanzahl im definierten Zeitraum schreiben (z. B. 1.000 Wörter in einer Stunde #1k1hr)
Zeit festlegen

Ein Schreibsprint dauert meist zwischen 15 und 60 Minuten.

Um für dich die ideale Sprintzeit herauszufinden, hilft nur eines: AUSPROBIEREN .

Die definierte Zeitspanne sollte ambitioniert und realistisch zugleich sein. Sonst wird das Schreiben zur Stresssituation ohne Erfolgserlebnis.

Du kannst auch mehrere Schreibsprints hintereinander planen. Beliebt ist hier die Vorgehensweise nach der Pomodoro-Technik. 25 Minuten schreiben, 5 Minuten Pause, 25 Minuten schreiben,…

Inhalt skizzieren – was willst du schreiben?

Bevor du mit dem Schreiben startest, überlege dir, was du während des Sprints schreiben möchtest.

Welches Kapitel, welche Szene, welchen Textabschnitt willst du zu Papier bringen und was sind die wesentlichen Inhalte?

Rahmenbedingungen optimieren

Um für einen definierten Zeitraum ungestört und konzentriert schreiben zu können, musst du die Rahmenbedingungen optimieren.

Für einen erfolgreichen Schreibsprint benötigst du Folgendes:

  • Einen Schreibort, an dem du für die Zeit des Sprints ungestört schreiben kannst
  • Stift und Papier oder PC und Tastatur/ein Notebook
    Am Computer ist es hilfreich mit einem Schreibprogramm zu arbeiten, das ablenkungsfreies Schreiben unterstützt.
    👉 Empfehlungen für solche Programme findest du in diesem Beitrag: Ich will doch nur tippen! 5+1 Tools für Freewritings am PC 
  • Einen Timer: Küchenuhr, Smartphone, Timer am Computer. Wie es dir gefällt. 😉
TIPP:

Auf YouTube findest du Musik für Schreibsprints. Ist die Musik zu Ende, ist die Schreibzeit vorbei. Das Angebot reicht von dramatisch bis hoffnungsvoll. Da ist für jede Schreibsituation die passende musikalische Begleitung dabei.

Schritt 3- Dokumentation

Wenn du öfter mit Schreibsprints arbeitest, empfiehlt es sich Aufzeichnungen über deine Ergebnisse zu machen. So kannst du deinen Fortschritt sehen 💪 und feststellen ob du dich verbesserst. Vielleicht erkennst du auch gewisse Muster: 50 Minuten liegen dir mehr als 30, morgens schreibst du lieber als abends, mit Musik schreibst du schneller als ohne als ohne, etc.

Gemeinsam Schreiben

Vielleicht hast du es schon bemerkt auf Treffpunkt Schreiben, möchten wir besonders das gemeinsame Schreiben fördern. 

Schreibsprints in der Schreibgruppe

Daher: Ja, auch Schreibsprints sind in der Gruppe möglich. Ihr könnt gemeinsam nebeneinander schreiben oder ihr macht den Sprint zum Wettbewerb. Wer schafft mehr Worte in der vorgegebenen Zeit?

Soziale Medien nutzen

Du kannst du deinen Schreibsprint auch in den sozialen Medien posten, um mehr Verbindlichkeit und Motivation für dein Vorhaben zu erreichen.

📢: Starte jetzt 30 Minuten Schreibsprint. #schreibsprint 🏃‍♀️ 🏃 

Bist du fertig postest du die Wortanzahl, die du geschrieben hast und holst dir deinen verdienten Applaus ab. 👏

Das waren sie auch schon, die wichtigsten Eckpunkte zu Schreibsprints.

Jetzt bist du dran #schreiblos!

👉 Du hast Fragen zum Beitrag oder möchtest deine Erfahrungen und Tipps zu dieser Schreibmethode mit uns teilen? Schreib uns einen Kommentar. Wir freuen uns!

Bildquelle: Canva

Du willst keinen Beitrag versäumen? Wir informieren dich gerne, sobald ein neuer Beitrag online ist: Ja, ich will den Blog abonnieren.

2 Kommentare

  • Danke für die Vorstellung dieser Methode, kannte ich so noch nicht, klingt aber gut, durchaus auch für berufliche Texte.
    Zuerst habe ich hier heute übrigens immer Schreib-Print gelesen und gedacht, das sei ein Vordruck oder eine Vorlage… Und ja, vielleicht habe ich vorher eine Website mit Lama-Stickbildern angeschaut und vielleicht gab es da eine Stickvorlage und vielleicht sollte ich jetzt eine Pause machen…

    • Hallo Manuela,

      Danke, dass du nach den Lama-Stickbildern (klingt sehr spannend 🤔) auf Treffpunkt Schreiben vorbeigeschaut hast. 🙏 Es freut mich sehr, dass wir dir mit den Schreib-Sprints eine neue Methode vorstellen konnten. Auch wenn diese deine Erwartungen wohl erst auf den zweiten Blick erfüllen konnte. 😉 Die Idee, dass sich Schreib-Sprints auch gut im beruflichen Kontext einsetzen lassen, kann ich übrigens bestätigen, gerade bei längeren Texten.

      Alles Liebe
      Veronika

Kommentar hinterlassen