Kreatives Schreiben Selbst-/Coachingtool Schreiben

30 Tage Schreiben: 30 Ideen für dein 30-Tage-Schreibprojekt

Ideen für dein 30-Tage-Schreibprojekt
Veronika
Geschrieben von Veronika

Juni ist aus meiner Sicht eine gute Zeit, um die ersten Sommerpläne zu schmieden. Wie wäre es mit einem 30-Tage-Schreibprojekt? Jeden Tag schreiben, 30 Tage lang. Die Aufgabenstellung ist klar vorgegeben. Der Zeitaufwand ist überschaubar. Das klingt doch verlockend. Oder?

Warum du ein 30-Tage-Schreibprojekt starten solltest?

Du suchst ein kreatives Projekt für den Sommer? Du willst wieder mal was Neues ausprobieren? Du schreibst regelmäßig und bist auf der Suche nach etwas Abwechslung? Dann ist ein 30-Tage-Schreibprojekt genau das richtige für dich.

Nimm dir 30 Tage lang, jeden Tag eine kleine Auszeit von deinem Alltag und sei kreativ. Trau dich dabei aus deiner Komfortzone heraus. Probier etwas Neues aus.

Der Vorteil? Nach 30 Tagen hast du gute Chancen, dass du das tägliche Schreiben verinnerlicht hast. Routine ist entstanden. Dein Schreiben ist im Fluss.

Wie funktioniert das jetzt?

Ein 30-Tage-Schreibprojekt ist rasch erklärt. 

Du schreibst jeden Tag einen Text. Tag für Tag. 30 Tage lang. Die Aufgabenstellung legst du vorher fest. Sie bleibt jeden Tag gleich.

So fängst du gleich gar nicht an, endlos darüber zu grübeln, was du denn heute schreiben könntest.

Ein Beispiel: Schreibe jeden Tag einen Haiku. 30 Tage lang.

Weitere Ideen für dein 30-Tage-Schreibprojekt findest du in der Liste weiter unten.

Gibt es Regeln?

Eigentlich gibt es nur eine wichtige Regel: Du musst liefern! 30 Tage lang.

Egal wie müde, unmotiviert oder ideenlos du auch bist, schreibe deinen Text jeden Tag. Verabschiede dich dabei gerne von jeglichen Qualitätsansprüchen, aber bleib dran. Erledige deine definierte Schreibaufgabe jeden Tag.

Tipps für die Wahl deines Projektes

Wenn du nicht gerade 30 Tage Urlaub und sehr viel Zeit hast, wähle eine Aufgabe, die in einem überschaubaren Zeitrahmen zu bewältigen ist. Es ist leichter 15-30 Minuten in deinem Alltag freizuschaufeln als zwei Stunden.

Trau dich, was Neues auszuprobieren. Du schreibst sowieso schon immer jeden Tag ein Freewriting? Dann wähle für dein 30-Tage-Projekt eine andere Aufgabe, bei der du unbekannteres Schreibterrain erkunden kannst.

Noch nicht motiviert genug?

Vielleicht kann dieser TED-Talk von Matt Cutts helfen 😉

30 Ideen für dein 30-Tage-Schreibprojekt

Du hast keine Idee, welche Schreibaufgabe du für die nächsten 30 Tage wählen sollst? Kein Problem! Da können wir weiterhelfen. 😉

  1. Schreibe jeden Tag ein Freewriting (10, 15 oder 20 Minuten).
  2. Schreibe jeden Tag jemandem eine Postkarte.
  3. Schreibe jeden Abend 3 Dinge auf, die an diesem Tag gut waren.
  4. Finde jeden Tag einen neuen Titel für ein Buch in deinem Bücherregal.
  5. Schreibe jeden Tag einen Satz auf, den du an diesem Tag aufgeschnappt hast.
  6. Schreibe jeden Tag ein Wort, das beschreibt, wie deine Stimmung ist.
  7. Schreibe jeden Tag eine SMS/WhatsApp/Signal-Nachricht an eine andere Person in deiner Kontaktliste, in der du dich für etwas bedankst.
  8. Besorge dir Straßenmalkreide* und schreibe damit jeden Tag etwas auf die Straße.
  9. Führe jeden Tag für 10 Minuten einen fiktiven, schriftlichen Dialog mit einer berühmten Persönlichkeit deiner Wahl.
  10. Schreibe jeden Tag einen Kommentar zu einem Blog-Beitrag deiner Wahl. Fang bei einem Beitrag von Treffpunkt Schreiben an ;-).
  11. Bitte jeden Tag jemanden dir eine spannende Frage zu stellen. Beantworte die Frage schriftlich. Wenn du Lust hast, teile deine Antwort mit der Person, die dir die Frage gestellt hat.
  12. Mach jeden Tag eine Liste mit 30 Punkten zu einem Thema deiner Wahl (z. B. 30 Dinge, die ich dieses Jahr unbedingt noch tun möchte oder meine 30 liebsten Schimpfwörter).
  13. Schreibe jeden Tag einen Text zu einem Schreibimpuls deiner Wahl (Schreibimpulse findest du z. B.  hier auf Treffpunktschreiben oder auf dem Blog der Schreibgruppe Federreiter oder wer Englisch nicht scheut im Buch 642 Things to Write about* vom San Francisco Writer’s Grotto).
  14. Wähle jeden Tag eine Schlagzeile aus einer Tageszeitung und formuliere sie um, mach sie positiver.  
  15. Schreibe jeden Tag den letzten Satz aus einem Buch auf und verwende ihn als ersten Satz für ein Drabble, das ist ein Text mit exakt 100 Wörtern. Entscheide selbst, ob du jeden Tag mit dem gleichen Satz startest oder jeden Tag einen anderen wählst.
  16. Schaue jeden Tag zur gleichen Zeit aus dem Fenster und schreib auf, was du siehst.
  17. Gehe auf die Zitate-Seite, entscheide dich für ein Zitat und schreibe deinen ersten Gedanken dazu auf. Ergänze jeden Tag einen weiteren Gedanken. 
  18. Stöbere in deinen Fotos, klassisch im Fotobuch oder am Handy, sobald dich eines anspricht, bzw. eine positive Erinnerung auftaucht, schreibe sie auf, jeden Tag eine.
  19. Ehre/Lobe dich jeden Tag in einer kurzen Rede anlässlich deines Geburtstags. Die Rede kann sich selbstverständlich auch auf Geburtstage in der Vergangenheit (z. B. deinen 2. Geburtstag) oder in der Zukunft beziehen (z. B. dein 100. Geburtstag).
  20. Schreibe dir jeden Tag eine Post-IT Nachricht zu einem wichtigen Moment in deinem Leben (z. B.: erster Schultag, Schulabschluss, erster Arbeitstag, Hochzeitstag, Geburt eines Kindes, bestandener Tauchschein, erster Tag mit einem Haustier, erste Flugreise, erster Urlaub ohne Eltern, der erste Tag in deiner eigenen Wohnung …).
  21. Erweitere deinen Wortschatz: Suche dir 30 Farbnamen aus und schreibe jeden Tag zu einer dieser Farben einen Text.
  22. Schreibe jeden Tag den ersten Satz deines ersten/nächsten Romans.
  23. Kaufe dir jeden Tag eine andere Kugel Eis und schreibe auf, wie sie geschmeckt hat.
  24. Gehe jeden Tag auf die Duden Webseite und schreibe eine Geschichte zum Wort des Tages.
  25. Schreibe jeden Tag einen Liebesbrief.
  26. Du bist plötzlich unsichtbar. Schreibe jeden Tag einen Tagebucheintrag.
  27. Schreibe jeden Tag einen Text, in dem jeder Satz mit einem anderen Buchstaben des Alphabets beginnt. Starte mit dem Buchstaben A, der zweite Satz beginnt mit dem Buchstaben B, der nächste mit einem C und so weiter.
  28. Erfinde jeden Tag eine/n neue/n Superheld_in. Notiere zu all deinen “Kreationen”: Name, Outfit und Superpower (übernatürliche Fähigkeit).
  29. Notiere jeden Tag was du zu Mittag gegessen hast. Beschreibe deine Mahlzeit  so, als wäre sie Teil der Speisekarte eines Gourmet-Restaurants.
  30. Finde jeden Tag einen neuen Text für die Karikatur einer Tageszeitung deiner Wahl.

Wie wars?

Wie immer sind wir neugierig und würden gerne wissen, wie es dir mit deinem 30-Tage-Schreibprojekt geht bzw. gegangen ist. Welche Erfahrungen hast du gemacht? Welche Texte sind entstanden? Wir freuen uns über deinen Kommentar 🙂

Du willst keinen Beitrag versäumen? Wir informieren dich gerne, sobald ein neuer Beitrag online ist: Ja, ich will den Blog abonnieren.

Bildquelle: Treffpunkt Schreiben

*Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Inhalte unseres Blogs sind kostenlos. Manchmal bauen wir Affiliate-Links in unsere Artikel ein. Wenn du über diese Links ein Produkt erwirbst, zahlst du nicht mehr, aber „Treffpunkt Schreiben“ erhält eine kleine Kommission. Entsprechende Links sind mit * markiert. Das Affiliate-Programm ist anonym. Wir können nicht sehen, wer was gekauft hat. So hilfst du uns die Produktion von Inhalten und die Betriebskosten für die Webseite zu finanzieren. DANKE! 🙏
Natürlich bekommst du die Bücher/Produkte auch beim lokalen (Buch-)Handel deines Vertrauens!

Kommentar hinterlassen