Kreatives Schreiben

Erfahrungsbericht: Online Autorenmesse 2019 (Jurenka Jurk)

Sonja
Geschrieben von Sonja

Online-Teilnahme von Sonja 

von 26.10.2019 bis 3.11.2019 

Fazit für Eilige:

26 Online-Interviews zum Thema Romane schreiben – von der Planung bis zur Veröffentlichung – für (angehende) Autoren, zeitlich dichtes Angebot an Experten Know-how  mit super Preis-Leistungs-Verhältnis (im Jahr 2019 von kostenlos bis EUR 99,– zzgl. Ust.) 

Leitung und Organisation: 

Jurenka Jurk von Schreibfluss

Zielgruppe: 

Romanautoren

Anzahl Teilnehmer*innen:

2019 nahmen 5.247 Personen an der Online-Autorenmesse teil, das ist eine deutliche Steigerung im Vergleich zur ersten Durchführung 2017 mit 3.350 Teilnehmer*innen.

Ablauf: 

Du meldest dich online mit deiner E-Mail-Adresse, Vor- und Familienname zur Autorenmesse an. Danach erhältst du einen Zugangslink und bist nach dessen Bestätigung registriert. Bei der  Eröffnung erläutert die Organisatorin, Jurenka Jurk, in einem Livebeitrag den Ablauf der Messe und gibt einen Überblick zu den Inhalten der 26 Interviews.  

Die Interviews sind Aufzeichnungen und stehen jeweils ab Erstausstrahlung 24 Stunden kostenlos zur Verfügung. Täglich werden drei Videos freigeschalten, je eines um 18:00 Uhr, 19:00 Uhr und 20:00 Uhr. Jedes Interview dauert ca. 35 bis 60 Minuten. Wenn du ein Messepaket kaufst, hast du dauerhaft Zugriff. Die Bezahlung dafür erfolgt über Elopage. 

Für den Austausch unter den Teilnehmer*innen steht die Facebook-Gruppe “Schreibfluss – Die Romanschule” zur Verfügung. Am letzten Tag gibt Jurenka Jurk Tipps für die nächsten Schritte bzw. die Umsetzung des Gelernten und schließt die Online-Autorenmesse ab. 

Eigene Erfahrungen:

Die Online-Autorenmesse fand 2019 zum zweiten Mal statt. 2017 hatte ich mich zwar angemeldet, dann allerdings kaum Zeit gehabt mir die Interviews anzusehen. Das Messepaket habe ich damals zwar erworben, aber – wie  ich es von mir, besonders bei Onlinekäufen kenne – dann doch nicht nachträglich durchgearbeitet.

2019 wollte ich das anders machen 😉 . Bei der Eröffnung mit Jurenka Jurk, war ich tatsächlich live online dabei – juchhu!  Ihre Einstiegsworte decken sich mit der Treffpunkt Schreiben Meinung: 

Technisch funktionierte alles einwandfrei: Bild- und Tonqualität sind top! Hierfür gleich mal ein Lob an das Veranstaltungsteam. Anhand der Programmübersicht hatte ich bereits eine Auswahl an Experteninterviews getroffen, die für mich interessant klangen und deren Ausstrahlungstermine in meinem Kalender geblockt. 

Auch dieses Mal funkte das Leben dazwischen und ich konnte nicht, wie geplant, alle ausgewählten Interviews in der kostenlosen Zeitspanne ansehen. Gut, dass ich das Messepaket im Vorverkauf  mit Rabatt erworben hatte. 

TIPP:

Verschaffe dir vor Messebeginn einen inhaltlichen Überblick zu den Interviews und prüfe, welche Themen dich interessieren. Diese Vorauswahl hilft dir zu entscheiden, ob es sich für dich lohnt ein Messepaket zu erwerben oder nicht bzw. welches das Passende ist. Eine Übersicht der Pakete und der jeweiligen Kosten findest du am Ende des Beitrags.

Inhalt:

Die Online-Autorenmesse umfasst folgende Themengebiete mit jeweils drei Interviews:
 
  • Mindset
  • Schreibvorbereitung
  • Schreibtechnik 1
  • Schreibtechnik 2
  • Überarbeiten
  • Veröffentlichen im Selfpublishing
  • Veröffentlichen im Verlag
  • Marketing 

Kurzinfo zu ausgewählten Expertenbeiträgen: 

Hier findest du meinen Erfahrungsbericht zu sechs Interviews, die ich mir angesehen habe, da die Themen für mich interessant klangen:

1. Verrückt? – Jenny Karpe: Ein Roman in drei Tagen – geht das?

Die Idee, einen Roman in drei Tagen zu schreiben polarisiert. Mich beschäftigen dazu zwei Fragen: 

Frage 1: Will ich das – drei Tage durchschreiben, um dann einen fertigen Roman in Händen zu halten?

Irgendwie klingt das schon spannend, allerdings habe ich generell von der “Schneller-Höher-Stärker-Tendenz”, die ich verstärkt wahrnehme, die Nase voll. Ich zähle mich eher zur Fraktion “Entschleunigen – Zeit nehmen – Genießen” und versuche diese Ansätze in mein Leben zu integrieren.

Frage 2: Kann das überhaupt funktionieren? Leidet da nicht die Qualität des Romans?

Meine Neugierde war  geweckt, also schaute ich mir das Video des Interviews an. 

Jenny Karpe ist 23 Jahre jung und berichtet lebendig von ihrem 3-Tage-Roman Projekt.

Rasch stellt sich heraus, die Aussage mit den 3 Tagen stimmt nicht so ganz oder sagen wir so, es ist eine verkürzte Darstellung des Schreibprojektes, denn

  • die Vorbereitungszeit (Planung, Figuren- und Plotentwicklung, …) betrug sechs Monate und
  • nach den drei Tagen liegt eine Rohtextfassung des Romans vor, d. h. der gesamte Überarbeitungsprozess fehlt noch.

Mich erinnert die Schilderung an den NaNoWriMo, über den im Interview auch viel gesprochen wird. Trotzdem war es von Jenny Karpe eine beachtliche Leistung, zumal aus diesem Projekt ihre erste Veröffentlichung mit dem Titel “Zwei Kontinente auf Reisen” entstanden ist. 

Als Goodie stellt die Autorin eine Checkliste für “Schnelldreher-Romane” zur Verfügung. Darin warnt sie davor, am ersten Tag mehr als 20.000 Wörter zu schreiben, da sich das in den nächsten beiden Tagen rächt, ebenso wie zu wenig Schlaf. 

2. Der Klassiker – Hanna Aden: Sicher ans Ziel mit der Heldenreise

Bei der Heldenreise handelt es sich um den Aufbau eines Romans in mehreren Phasen, der dein Buch “angeblich” zum Bestseller macht. 

Hanna Aden erläutert dieses klassische Plotmodell und gibt Tipps für die Umsetzung.

Das Interview ist vor allem für Neueinsteiger zu empfehlen.

TIPP:

Achtung: Sobald du die Heldenreise und ihre Phasen kennst, verändert es dein Lesen bzw. Filme anschauen, da du den weiteren Verlauf des Plots vorher ahnst.
Ich freue mich daher immer sehr, wenn ein Autor (bewusst) eine andere Vorgangsweise wählt 😉 .

3. Mein persönliches Highlight – Anke Gasch: Die 3 größten Hürden bei Dialogen

Anke Gasch ist in ihrem Interview – wie wir es in Österreich liebevoll nennen  – etwas hibbelig, inhaltlich kann ich einiges mitnehmen: 

Sie bringt anschauliche Beispiele für Dialoge, die funktionieren und welche, die Verbesserungsbedarf aufweisen. Im direkten Vergleich ist der Unterschied für mich deutlich spürbar. Das Expertengespräch überzeugt durch viele praxisbezogene Tipps!

Als Sinn und Zweck von Dialogen führt sie folgende Punkte an: 

"Dialoge treiben die Handlung voran und sie charakterisieren die Figuren, zeigen wie die ticken.
Sie zeigen, wie die Figuren zueinander stehen, welche Beziehung sie untereinander haben.
Dialoge dürfen nicht mit der Leserin stattfinden, sondern zwischen den Figuren."

4. Huch, den Fehler habe ich auch schon gemacht? – Susanne Pavlovic: Die häufigsten Stilfehler

Für Susanne Pavlovic, auch Textehexe genannt, 

"hat Stil nur einen einzigen, übergeordneten Zweck: Den Leser, der im Fokus steht, abzuholen."

Hier lohnt es sich reinzuschauen, wenn du u. a. erfahren willst, was es mit dem Stilfehler “Körperteilvereinzelung” auf sich hat ;-).  

Ein Beispiel gefällig? Okay – bitte schön: 

“Seine Hand hielt ihn fest.” 

Klingt im ersten Moment gewohnt, oder? Doch technisch ist es nicht möglich, dass NUR seine Hand ihn festhielt 😉 .

Im Interview spricht die Textehexe einige der häufigsten Stilfehler an. Als “Geschenk” stellt sie ein PDF mit Negativbeispielen zur Verfügung. 

Sie weist darauf hin, dass man den eigenen Stil “nicht über Nacht entwickelt”, es sich um ein “Langzeitprogramm handelt, das immer im Hintergrund mitläuft, wenn man sich mit Sprache beschäftigt, liest oder schreibt.”

5. Ich mag es und du? – Sylvia Englert: Manuskript überarbeiten – so geht’s

Beim Thema “Überarbeiten” scheiden sich die Geister, manche lieben es – wie ich – andere würden es am liebsten delegieren.

Sylvia Englert, Lektorin im Campus Verlag und Autorin von 60 Büchern, erlebt Überarbeiten als einen mehrstufigen Prozess und “ein bisschen wie Christbaum schmücken”.

Einige Tipps aus dem Interview vorab:

  • Lass den Rohtext mindestens vier Wochen liegen, bevor du mit dem Überarbeiten beginnst, dadurch gewinnst du eine neue Sicht auf den Text. 
  • Danach lies den gesamten Text noch mal “in einem Stück” durch, ehe du Kapitel-weise vorgehst.
  • Beim Figurencheck überprüfe, ob …
    •  die Motivation der Figur für ihr Handeln stark genug ist.
    • sich die Figur entwickelt.
    • die Figur zu negativ, zu positiv, zu perfekt dargestellt ist
    • und nimm ggf. Änderungen vor.
TIPP:

Profis holen sich fürs Überarbeiten Unterstützung von außen, sie holen Feedback ein. Mögliche Ansprechpartner sind Schreibcoaches, Lektoren und Testleser. Als Testleser empfiehlt Sylvia Englert andere Autoren, die das Genre mögen und Personen, die gerne lesen, aber nicht unbedingt schreiben. Verwandte und Freunde eignen sich zumeist nicht als Feedbackgeber.

6. Motivierend – Julia Stein: Wie finde ich einen Verlag?

Julia Stein berichtet über ihre eigenen Erfahrungen und ermutigt dranzubleiben, auch wenn Absagen von Verlagen einlangen. Sie gibt einen Überblick über unterschiedliche Wege den passenden Verlag für die Veröffentlichung zu finden. Das Thema “Exposé schreiben” wird kurz behandelt. 

TIPP:

Manche Vortragende bieten im Rahmen der Online-Autorenmesse "Goodies" an: Rabatte auf von ihnen angebotene Seminare, Checklisten oder Leseproben Um kein "Geschenk" zu verpassen, informiere dich zeitnah zum Sendetermin des Interviews: Manche Rabatte erhalten z. B. nur die ersten zehn Interessenten, andere Angebote sind zeitlich befristet.

Unterlagen/Handouts:

Im Messepaket ist eine Zusammenfassung der besten Zitate in Form eines Handbuchs inkludiert, dieses steht bis dato (4.12.2019) noch nicht zur Verfügung. 

Update: Das Handbuch zur Online Autorenmesse 2019 ist seit 6.12.2019 online. 

Es fasst die wesentlichen Inhalte aller Experteninterviews kompakt und übersichtlich zusammen. Das Layout ist ansprechend gestaltet und lädt zum Lesen der 143 (!) Seiten ein.

 

Meine Highlights:

  • Praxistipps zum Dialoge schreiben von Anke Gasch 
  • Checkliste für die Figur-Plot Struktur von Sylvia Englert
  • Liste mit Negativbeispielen zum Thema Stilfehler von der Textehexe 
  • Einfache und zuverlässige technische Abwicklung

Meine Wunschliste/Anregungen:

  • Den Termin finde ich aufgrund der Überschneidung mit dem NaNoWriMo Vorbereitungs- und Durchführungszeitraum ungünstig gewählt.
  • Für manche Goodies  muss man die E-Mail bzw. Kontaktdaten bekannt geben, obwohl sie Teil von dem bezahlten Messepaket sind.
  • Die Rabatt-Aktionen sind teilweise zu kurz gültig, insbesondere der Gutschein für die Ermäßigung zum Federwelt-Abo: Video-Ausstrahlung 29.10.2019, Freischaltung Messepaket 4.11.2019, Ende der Anmeldefrist 5.11.2019.

Links:

Fakten (lt. Ausschreibung):

Inhalt:

Vom 26.10. – 03.11.2019 kannst du kostenlos in 26 Interviews mit DEN Experten der Literaturszene erfahren, wie du deinen Roman schreiben kannst.
Bist du dir unsicher und schreibst allein vor dich hin? Dann wirst du viele Tipps und Gleichgesinnte in der 2. Online Autorenmesse treffen können.

Ablauf:

Online-Anmeldung, bei Erwerb eines Messepaketes zusätzlich Online-Kauf über Elopage notwendig, Online-Durchführung

Anzahl Teilnehmer*innen:

keine Angabe

Zielgruppe:

Romanautoren 

Kosten 2019:

  • Die folgenden Angaben gelten für die Online-Autorenmesse 2019, für die nächste Durchführung im Jahr 2021 sind Änderungen in der Preisgestaltung geplant
  • Die Interviews stehen jeweils 24 Stunden nach Ausstrahlung kostenlos zur Verfügung.
  • Zusätzlich gibt es Messepakete mit dauerhaftem Zugriff auf alle Interviews, Handbuch (=Zusammenfassung) und Goodies:
    • im Vorverkauf: EUR  57,– + Ust.
    • nach dem offiziellen Start der Messe: EUR 77,– + Ust.
    • nach dem Ende der Messe: EUR 97,– + Ust.

Du suchst einen Schreibworkshop? Schau in unser Anbieterverzeichnis. Dort findest du weitere Kursangebote von über 70 Veranstaltern.

Du willst keinen Beitrag versäumen? Wir informieren dich gerne, sobald ein neuer Beitrag online ist: Ja, ich will den Blog abonnieren.

Bildquelle: Jurenka Jurk 

4 Kommentare

  • Liebe Sonja,
    herzlichen Dank für die tolle Zusammenfasung der Online Autorenmesse!
    Danke auch für die Anregungen. 2021 wird die nächste Online Autorenmesse ja stattfinden, mit ein paar Veränderungen. Zum Beispiel wird sie im Frühling stattfinden und nicht mehr so dicht vorm NaNoWriMo. 😉
    Das Handbuch zum Messepaket geht heute noch raus – uns hat es die Formatierung zerschossen, als wir gerade endlich fertig waren. Aber es ist ein wirklich schickes über 100-Seiten starkes Handbuch geworden, dass dir hoffentlich noch viel bringt.
    Herzlich,
    Jurenka

  • Liebe Jurenka,

    danke für deinen Kommentar und die interessanten News zur nächsten Online Autorenmesse:
    Die Durchführung im Frühling finden wir super. 🙂
    Unsere Neugierde auf das Handbuch zum Messepaket ist nun noch größer ;-).

    Herzliche Grüße aus Wien,
    Sonja

Kommentar hinterlassen