Kreatives Schreiben Schreiben in Studium und Schule Selbst-/Coachingtool Schreiben Schreiben im Job

Erfahrungsbericht: “Schreibcafé – Deine Schreibwerkstatt in Wien” (Ronny Rindler)

Erfahrungsbericht Schreibcafè Ronny Rindler
Veronika
Geschrieben von Veronika
Icons: Kreatives Schreiben, Schreiben in Schule und Studium, Schreiben im Job

besucht von Veronika am 18.11.2017

Fazit für Eilige:

Abends in der Buchhandlung: Gut organisierte Schreibabende für alle, die sich (regelmäßig) 90 Minuten Schreibmotivation für ihr Projekt holen wollen und inspirierende Schreibumgebungen schätzen.

Eigene Erfahrungen:

Schreiben ist oft in der Gruppe leichter. Aber wo findet man so eine Gruppe, wenn man keine Lust hat sie selbst zu organisieren? Eine Möglichkeit in Wien ist das „Schreibcafé“ von Ronny Rindler in der Buchhandlung Frick in Meidling. Schreiben in einer Buchhandlung. Das hat mich sofort angesprochen. Du willst wissen wie es war?

Hier ist mein Detailbericht:

Gruppengröße:

Ich habe ehrlich gesagt vergessen zu zählen ;-), habe aber die Gruppengröße (ca. 10 Personen bei diesem Termin) sehr angenehm empfunden. Alle konnten ihre Fragen stellen und Wortmeldungen einbringen. Die Gruppe war aber auch groß genug, um sich mal dezent im Hintergrund halten zu können.

Es gibt auch Online-Teilnehmer*innen. Aus diesem Grund müssen Wortmeldungen in ein Mikrofon gesprochen werden. Das war für mich zuerst etwas gewöhnungsbedürftig. Wer ist das, den ich nur hören aber nicht sehen kann? Und dann auch noch in ein Mikrofon sprechen ;-). Ich habe die „digitale Hürde“ aber relativ schnell überwunden.

Ablauf: 

Der Ablauf war wie in der Ausschreibung angegeben.

TIPP:

Das Schreibcafé startet nachdem die Buchhandlung geschlossen hat. Das heißt, dass all jene die mit etwas Vorlaufzeit eintreffen noch eine geöffnete Buchhandlung vorfinden. Wer so wie ich Schwierigkeiten hat in einer Buchhandlung nichts zu kaufen, kann hier nur schwer widerstehen. Ich habe zwei Bücher gekauft und bin zum Schreibcafé fast zu spät gekommen. Aus diesem Grund: Entweder erst kurz vor Beginn hinkommen oder genügend Shopping-Zeit einplanen 😉

17.00-18.00 Uhr – Start mit Schreibcafé

Anfangs gab es eine kurze Vorstellungsrunde (wer schreibt woran und warum bin ich hier) und dann den Input zum Schwerpunktthema „Erfolgsprinzipien“. Die Zeit für Fragen und Erfahrungsaustausch war ausreichend.

18.00-18.15 – Pause

In der Pause kann sich anschließend jeder seinen Schreibplatz suchen. Ich muss zugeben: Ich war etwas orientierungslos und musste mir erst einen Überblick verschaffen, wo man denn schreiben kann. Es steht zwar die gesamte Buchhandlung zur Verfügung, aber (wie überall) gibt es sehr gute und gute Plätze. Für die sehr guten Plätze muss man schnell sein und da haben natürlich Dauergäste ob ihrer Ortskenntnis die Nase vorn. Außerdem gab es ein paar Kleingruppen, die sich untereinander Plätze freigehalten haben – „Sorry, da sitzt schon wer!“

TIPP:

Tipp: Nicht zu lange mit der Platzsuche Zeit lassen und vielleicht schon vor dem Start mögliche Schreibplätze sondieren.

Trotzdem: Jeder findet einen Platz. Muss aber nicht unbedingt der Wunschplatz sein.

18.15-19.45 Uhr – Schreibzeit

In der Buchhandlung war es während der Schreibzeit angenehm ruhig. Platzwechsel (die ich von anderen Schreibtreffs kenne) fanden keine statt. Beim Kaffeeholen hatte ich das Gefühl, ich könnte andere stören. Ich habe es daher beim einmaligen Auffüllen meines Proviants belassen. ;-).

Während der Schreibzeit stehen vier 20-minütige Slots für individuelle Coaching-Gespräche zur Verfügung. Diese Option habe ich nicht genützt.

19.45-20.00 Uhr – Schlussrunde

Abschließend erzählt jeder was er geschafft hat. #gruppenschulterklopfen

Inhalt:

Im ersten Teil des Abends hat Ronny Rindler einen Input zum Thema „Erfolgsprinzipien“ gegeben. Es ging im Wesentlichen darum, wie man sich Ziele setzt und diese auch erreichen kann. Das ist natürlich für Schreibprojekte nicht unerheblich. Mich hat das Ganze aber eher ein bisschen an ein Selbsthilfe-Seminar erinnert. „Übernimm die volle Verantwortung für dein Leben“ heißt es da beispielsweise auf einer Folie. Auch, dass man sich einen Schreibbuddy suchen soll und schreiben muss, um schreiben zu lernen bzw. einfach mal loslegen soll, sind glaube ich für alle die im Thema Creative Writing schon ein bisschen eingelesen sind keine ganz neuen Ideen.

Der Input zum Thema „Was ist Deine Vision“ hat mich allerdings zum Nachdenken gebracht. Was will ich mit dem Schreiben eigentlich? Will ich Schriftstellerin sein? Und wenn ja, trau ich mich auch das laut auszusprechen?

Unterlagen/Handouts:

Die Folien zum „Schwerpunktthema“ bekam ich im Anschluss per Mail als Handout zugeschickt.

Zielgruppe: 

Die Teilnehmer*innengruppe war bunt gemischt. Das heißt, es waren einige Dauergäste mit dabei, die wohl regelmäßig kommen und schon einige Kursangebot von Ronny Rindler wahrgenommen haben, aber neben mir auch einige andere Neulinge. Auch die Textsorten an denen die Teilnehmer*innen geschrieben haben waren sehr vielfältig, vom Roman bis zum Blog-Beitrag war alles dabei.

Trainer: 

Ronny Rindler

Anreise:

Die Buchhandlung Frick liegt gut erreichbar an der U4-Station Meidlinger Hauptstraße. Mehr Infos zur Anfahrt mit Bus oder Auto findet man hier.

Meine Highlights:

  • DAS Highlight dieses Schreibtreffs war für mich die Location. Die Buchhandlung Frick ist ein toller Schreibort, der für mich wirklich inspirierend war.
  • Die Anmeldung für das Schreibcafé und die Bezahlung funktionieren über eventbrite ganz einfach und bequem online. Also einfach anmelden-hingehen-mitschreiben. So einfach soll ein Schreibtreff funktionieren 🙂

Meine Wunschliste/Anregungen:

  • Ich habe vorab keine Info gefunden, welches Schwerpunktthema an dem von mir besuchten Abend besprochen wird. Das wäre für mich sehr hilfreich gewesen. Vielleicht hätte ich mir einen Abend ausgesucht an dem mich das Thema mehr anspricht.
  • Eine Stunde für den Input zum Schwerpunktthema, Fragen und Erfahrungsaustausch fand ich für ein Schreibtreff etwas zu lang. Da hätte ich mir eher mehr Schreibzeit gewünscht.
  • Die Schreibplätze sind teilweise recht eng angeordnet. Daher ist es gar nicht so leicht zwischendurch einmal aufzustehen und sich vielleicht noch etwas zu trinken zu holen oder einmal durchzustrecken ohne andere zu stören. Ein „Pausen-Bereich“ in dem dann auch Kaffee, Tee und Sandwiches bereitgestellt sind, würde einem das Luft holen zwischendurch erleichtern.

Links:

Fakten (lt. Ausschreibung):

Inhalt:

Schreib endlich dieses verdammte Buch! In Wiens einziger Schreibwerkstatt inmitten einer Buchhandlung. Wir alle haben ähnliche Ziele: den Roman, die Kurzkrimi-Sammlung, das Koch- oder Sachbuch …

In der exklusiv für uns nach Verkaufsschluss geöffneten Buchhandlung FRiCK Meidling erschaffen wir die perfekte Schreibwerkstatt. Wir motivieren uns gegenseitig und arbeiten an unserem Handwerk.

17:00-18:00 Uhr – Schreibcafé

Wir beginnen mit einem 60-minütigen Schreibcafé. Hier besprechen wir bei Kaffee, Tee und Kuchen aktuelle Themen des Schreibhandwerks, die uns bei unserer aktuellen Arbeit bewegen und suchen nach Lösungsansätzen. Passend zum Thema gibt es eine Schreibinspiration.

18:15-19:45 Uhr – Schreibzeit

Wenn wir uns im Anschluss alle zur selben Zeit zurückziehen, um zu schreiben, passiert etwas Magisches: Die ganze Buchhandlung ist erfüllt von Schreibenergie. Aufgeben wird unmöglich. Geschichten liegen in der Luft.

Jeder arbeitet nach Wunsch an seinem eigenen Projekt oder der aktuellen Schreibinspiration.

Während der Schreibzeit sind 20-minütige Einzelcoachings möglich. Bitte reserviere dir bei Bedarf vor deinem Termin einen Platz auf www.rindlerwahn.at

19:45-20:00 Uhr – Schlussrunde

Wer hat was geschafft? Jeder präsentiert seinen Lieblingssatz.

Zielgruppe:

Du brauchst keine Vorkenntnisse. Die Arbeit im Schreibcafé ist auf Erwachsene ausgelegt. Für die Teilnahme gilt ein Mindestalter von 16 Jahren.

Trainer:

Ronny Rindler

Dauer:

ein Abend (17:00 – 20:00)

Ort:

1120 Wien, Buchhandlung Frick,

Anzahl Teilnehmer*innen:

Die Plätze für Einzelbesuche und Dauergäste sind begrenzt. Die Anmeldung für Einzelbesuche erfolgt über eventbrite.de. Für Einzelcoachings stehen vier Zeitslots zur Verfügung.

Seminargebühr:

Einzelbesuch (normal): 25 € + Buchungsgebühr

Einzelbesuch (Student): 20 € + Buchungsgebühr

Dauergast (normal): 20 €

Dauergast (Student): 15 €

Kaffee, Tee und Gebäck sind inklusive

Nicht der passende Workshop für dich? Schau in unser Anbieterverzeichnis. Dort findest du viele weitere Kursangebote.

Du willst keinen Beitrag versäumen? Wir informieren dich gerne, sobald ein neuer Beitrag online ist: Ja, ich will den Blog abonnieren.

Bildquelle: Canva; Treffpunkt Schreiben

Kommentar hinterlassen