Diverses

Gesehen: “Der geheime Roman des Monsieur Pick”

Sonja
Geschrieben von Sonja
Bewertung:
3.5/5

"Die Komödie nimmt auf gewitzte Weise die Verlags- und Literaturszene aufs Korn."

spielfilm.de

Inhalt:

Die junge Verlegerin Daphné erfährt von ihrem Vater von der Bibliothek der zurückgewiesenen Bücher. Bei einem Besuch dort findet sie ein Manuskript, das sie begeistert. Daphné veröffentlicht den Roman. Der Autor Henri Pick, war ein bretonischer Pizzabäcker, der bereits verstorben ist. Seine Witwe und seine Tochter haben ihn nie schreiben gesehen, freuen sich aber, dass das Buch sofort ein Bestseller wird. Der bekannte und angesehene Literaturkritiker Jean-Michel vermutet einen Betrug und beginnt zu recherchieren …

Ein fixer Programmpunkt nach den Weihnachtsfeiertagen, quasi eine liebgewonnene Tradition, ist für mich ein Kinobesuch. Die Vorankündigung des Films “Der geheime Roman des Monsieur Pick”* erweckte meine Aufmerksamkeit. Weshalb? Er spielt in der Literaturszene 😉 . Den Gedanken, dass es irgendwo eine Bibliothek für die von Verlagen abgelehnten Bücher gibt, fand ich schön und spannend zugleich. Ich würde dort auch gerne herumstöbern. Der Trailer – siehe unten – sprach mich an: Ich wollte den Film unbedingt sehen! Und ich wurde nicht enttäuscht, kann ihn guten Gewissens empfehlen. 

Fazit:

Ich fand den Film angenehm ruhig und typisch französisch. Er bietet Überraschungen und ist ein – wie ich finde – sehenswertes Kontrastprogramm zu den zahlreichen Thriller- und Actionfilmen. 

PS:  Das Popcorn passte irgendwie nicht so richtig zum Filmgenre, aber bilde dir doch deine eigene Meinung 😉

Eckdaten:

Genre: Komödie, Drama 

Verleih: Filmladen

Filmlänge:  1h 40 min

Filmstart: 25. Dezember 2019 (Österreich)

Altersfreigabe:  ab 0 Jahren freigegeben

Du willst keinen Beitrag versäumen? Wir informieren dich gerne, sobald ein neuer Beitrag online ist: Ja, ich will den Blog abonnieren.

Bildquelle: wn.de

*Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Inhalte unseres Blogs sind kostenlos. Manchmal bauen wir Affiliate-Links in unsere Artikel ein. Wenn du über diese Links ein Produkt erwirbst, zahlst du nicht mehr, aber „Treffpunkt Schreiben“ erhält eine kleine Kommission. Entsprechende Links sind mit * markiert. Das Affiliate-Programm ist anonym. Wir können nicht sehen, wer was gekauft hat. So hilfst du uns die Produktion von Inhalten und die Betriebskosten für die Webseite zu finanzieren. DANKE! 🙏
Natürlich bekommst du die Bücher/Produkte auch beim lokalen (Buch-)Handel deines Vertrauens!

Kommentar hinterlassen